BIOGRAPHIE & PERSÖNLICHES

Ich wurde 1963 geboren als die „Mittlere“ von 3 Kindern und wuchs in Dübendorf auf. Schon damals kletterte ich auf jeden Baum und liebte es, wenn es so richtig windete.


Die Liebe zu den Bäumen begleitet mich noch heute intensiv und ich bin fast täglich im Wald. Da kann ich mich auftanken, da kann ich lauschen, da werde ich still, klar und komme wieder in Einklang mit allem was ist. Ich liebe es, die Energie der Naturwesen wahrzunehmen und ihre Botschaften zu empfangen. Als Kind verbrachte ich die Sommerferien auf den Bauernhöfen bei Tanten und Oma in der Lüneburger Heide - Natur pur, in den Feldern verstecken spielen, mit den Tieren spielen, Kühe melken, Traktor fahren. 


Mein Berufswunsch als Jugendliche war Physiotherapeutin oder Kindergärtnerin, doch dafür war ich noch zu jung. Da mich Sprachen sehr interessierten, entschloss ich mich für ein Jahr als Au-Pair in der französischen Schweiz bei einer Familie mit 3 kleinen Kindern.

Weitere Möglichkeiten für Sprachstudien bot mir der Entscheid, die Telefonistinnen-Lehre beim Auskunftsdienst 111 zu machen und so verbrachte ich ein paar Monate in England und in Italien.

Mit 22 Jahren kam eine neue Erfahrung in mein Leben, ich wurde Deutschlehrerin in der Inlingua-Sprachschule in Palma de Mallorca, was mir grossen Spass machte und wo ich gleichzeitig auch gut spanisch lernte. Zurück von der Insel führte mich das Leben zu einem hektischen Arbeitsplatz bei Rank Xerox, wo ich all meine Sprachen anwenden konnte.


1986 heiratete ich und 1988 kamen unsere Zwillinge Tanja und Raphael auf die Welt. War ziemlich turbulent zu Anfang, doch nach 2 Monaten waren wir geübt. 1993 und 1995 wurden Michèle und Noel geboren. Langweilig war es nie, viele Herausforderungen standen an und ich kann sagen, dass meine inzwischen 4 erwachsenen Kinder meine intensivsten Lehrer waren und es manchmal auch heute noch sind! 


Durch viele intensive Situationen und auch Krankheiten, die während der Familienzeit entstanden sind, Ehe und Kinder, bin ich in eine ganz neue Richtung geführt worden, in der mein beruflicher Werdegang begann, hin zu dem was ich heute bin.


So entstand nach und nach meine Gesundheitspraxis, ein Weg der vor 19 Jahren begann und mich zu meiner Berufung geführt hat, wofür ich sehr dankbar bin. Und ist es nicht verrückt – die Physiotherapeutin die ich ja werden wollte – dieser Wunsch ist mittlerweile in Erfüllung gegangen, in einer leicht abgeänderten viel freieren Form! Und die Kindergärtnerin ist auch nicht weit weg mit 4 Kindern und das erste Enkelkind ist unterwegs J



Persönliches Wachstum und spirituelle Bezogenheit sind nach wie vor mein

Motivator für verschiedenste Ausbildungen sowie für mein Wirken.

empty